Erlebnisse an der Tankstelle

Gestern Nachmittag an der Tankstelle um die Ecke. Die aktuellen Preise recht günstig, daher viele Autos die Tanken und welche die Tanken möchten. Ich stehe auf der Straße will links auf die Tankstelle fahren und werde prompt von hinten überholt. Naja passiert denke ich mir. Nach 10 Minuten endlich auf der Tankstelle drauf doch keine freie Zapfsäule. Vor mir an der Säule steht ein Mercedes aus Berlin. Fertig getankt, der Fahrer sitzt und … packt erst mal seinen neuen Duftbaum aus. Dann schön ins Brötchen beißen, den Motor starten. Denke mir, cool jetzt bin ich dran, doch er gestikuliert aufgeregt hin und her und schnallt sich an. Dann Fenster runter, ins Brötchen erneut beißen und dann endlich fährt er langsam los und macht platz.

Wieso hat er gestikuliert? Keine Ahnung, ich saß nur und wartete und hab mich etwas über ihn amüsiert. Wie kann man nur so langsam sein, absichtlich andere Menschen warten lassen (hinter mir mittlerweile vier weitere Fahrzeuge die auf der Straße standen).

Bild von Tumisu auf Pixabay

Ich fand die ganze Situation lustig und unverständlich. Habe mich dann beim tanken noch mit meinem Nachbarn darüber unterhalten, auch er konnte es nicht verstehen und meinte nur: „Manche Menschen sind echt blöde…“ Egal, Aufregen hilft nicht, einfach warten, genießen und sich seinen eigenen Teil denken.

Hattest du schon mal solch eine Situation oder eine ähnliche erlebt?

Oliver

VanLifer, Baujahr 1980, Vater, Sohn, Bruder, Freund.
Unterwegs bin seit dem 25.06.2020 mit einem Pössl Fiat Ducato L4H3.

Du hast Fragen zum Thema VanLife? Du möchtest dich unterhalten? Kein Problem, melde dich einfach bei mir.

Empfohlene Artikel