EcoFlow River Pro – zusätzlicher Strom im Van

Seit einigen Wochen habe ich die EcoFlow River Pro in meinem Van und nutze diese für die verschiedensten Dinge. Hauptsächlich betreibt sie meinen zusätzlichen Monitor für mein mobiles Büro. Ich lade damit mein iPad, mein iPhone sowie mein MacBook Air. Aktuell steht diese unter meinem Tisch in der Dinette. Den Akku lade ich entweder während der Fahrt über den KFZ Stecker auf, wenn die Sonne scheint über mein Solar Panel, was ich kurzerhand per Magnet an die Schiebetür hänge, oder wenn ich dann mal am Landstrom stecke. 

Frontansicht der EcoFlow River Pro

Gehört habe ich von der Firma EcoFlow über den YouTuber TCL, der den größten Akku von denen aktuell auf seinem Tripp des Lebens dabei hat. Solch ein großes Monster wollte ich nicht haben, vor allem wollte ich nicht so viel Geld ausgeben.

Hier die schnellen Fakten zur EcoFlow auf einen Blick, tiefer kommt mein Fazit und meine Empfehlung.

Lieferumfang der EcoFlow River Pro

Lieferumfang

Geliefert wird die EcoFlow River Pro mit folgenden Dingen:

  • Die EcoFlow RIVER Pro selbst
  • DC5521-DC5525 Kabel
  • 1.5m MC4 to XT60 Solar Ladekabel
  • 1.5m Ladekabel für 230 Volt
  • 1.5m KFZ Stecker Ladekabel
  • Handbuch

Spezifikationen

  • Gewicht
    • 7,8 kg
  • Abmessungen
    • 289 x 180 x 235 mm
  • Lade – Temperaturbereich
    • 0 Grad bis +45 Grad Celsius
  • Entlade – Temperaturbereich
    • -20 Grad bis 45 Grad Celsius
  • Kapazität
    • 720 Wh bei 28,8 Volt
    • Lithium-Ionen
  • Ladezyklen
    • 800 Mal >80%

Aufladen lässt sich die EcoFlow River Pro entweder mit 230 Volt aus der Steckdose, über den 12 Volt KFZ Stecker oder über Solar Panels. Es ist möglich gleichzeitig Strom zu entnehmen und den Akku wieder aufzuladen, so kann man die EcoFlow River Pro auch als Backupbatterie zu Hause nutzen.

In etwa 96 Minuten kann man die EcoFlow River Pro an der Steckdose voll aufladen, etwa 8 Stunden über den KFZ Stecker während der Fahrt und in 4-8 Stunden über zwei Solar Paneele mit jeweils 110 Watt und direkter Sonneneinstrahlung. 

Anschlüsse

  • 2 x 230 Volt Steckdosen mit maximal 1.200 Watt
  • 2 x USB-A mit 5 Volt, 2.4A maximal 12 Watt pro Anschluss
  • 1 x USB-A Fast Charge
    • 5V mit 2.4A, 9V mit 2A, 12V mit 1,5A maximal 18 Watt
  • 1 x USB-C
    • 5V, 9V, 12V, 15V, 20V mit jeweils 5A maximal 100 Watt
  • 1 x KFZ Steckdose
    • 136W, 13,6V und maximal 10A
  • 2 x DC5521 mit 13,6V mit maximal 3A pro Port

Preis

Die EcoFlow River Pro bekommt man für etwa 749 Euro direkt bei EcoFlow.
Stand 19. Februar 2022

Fazit

Die EcoFlow River Pro ist eine sehr gute portable Power Station mit vielen Anschlüssen die meiner Meinung nach, auch sehr gut angeordnet sind. Die USB Stecker sind direkt unter dem Display angebracht, die beiden Steckdosen auf der rechten Seite. Die beiden DC5521 Anschlüsse verstehe ich nicht und sind auch in Deutschland nicht wirklich verbreitet, ich habe jedenfalls keine Verwendung dafür. Alle Anschlüsse sind durch einen Schalter einzeln zu schalten, die DC5521 hängen mit der KFZ Steckdose zusammen und können nur zusammen eingeschaltet werden. Einen Wunsch hätte ich für einen Nachfolger von der EcoFlow doch anzubringen, die beiden DC5521 Anschlüsse könnten wegfallen und dafür vielleicht weitere USB-C Anschlüsse. Auch dürfte das KFZ Ladekabel gerne länger sein, aktuell muss ich diese zum aufladen in den Fußraum des Beifahrers stellen. Klar geht dies, aber ich würde diese gerne fest einbauen.

Man kann die EcoFlow River Pro auch per Solar aufladen

Die beiden Steckdosen können zusammen maximal 1.200 Watt vertragen was für vieles im Van selbst ausreicht. Ich habe nur wenig Geräte, die tatsächlich noch 230 Volt benötigen, darunter mein Handstaubsauger, mein eRoller und die Ladegerät von meinem Akku Schrauber sowie dem Akku Heißluftfön. 

Andere Van Fahrer haben eine Kaffeemaschine oder ein Sandwichmaker an Board (Gruß geht an Kai von TCL raus). Kaffee produziere ich entweder über die French Press oder seit neuestem über die Bialetti – also kein Bedarf für eine Kaffeemaschine.

Würde ich mir diese wieder Anschaffen? Ja definitiv, ein zusätzlicher und Portable Akku sind immer gut, vor allem kann man bei 7,8 Kilogramm die mit zum nächsten See nehmen oder auch mal zum Zelten.

Oliver

VanLifer, Baujahr 1980, Vater, Sohn, Bruder, Freund.
Unterwegs bin seit dem 25.06.2020 mit einem Pössl Fiat Ducato L4H3.

Du hast Fragen zum Thema VanLife? Du möchtest dich unterhalten? Kein Problem, melde dich einfach bei mir.

Empfohlene Artikel